Aktuelle Neuigkeiten

29-06-2010

Studie überführt Feinstaubsünder (1/4)

Moderne Ölheizung punktet mit sehr guten Emissionswerten.
Eine Studie stellt modernen Ölheizungen ein sehr gutes Zeugnis in puncto Emissionen aus. Dies beweist erneut: Moderne Öl-Brennwerttechnik leistet einen wertvollen Beitrag zur Feinstaubreduzierung. Zu den großen Feinstaubverursachern zählen – neben Industrie und Verkehr – die festen Brennstoffe des Raumwärmebereichs.
In einer vierjährigen Versuchsreihe wurde am Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik der Universität Stuttgart der Feinstaubausstoß und die gasförmige Emission von modernen Heizkesseln mit unterschiedlichen Brennstoffen ermittelt. Getestet wurden die drei Heizölsorten (Standardheizöl, schwefelarmes Heizöl und Bioheizöl) sowie Erdgas und Holzpellets. Um den Feinstaubausstoß und die gasförmige Emission zu ermitteln, wurden moderne Heizkesseln mit unterschiedlichen Brennstoffen genau unter die Lupe genommen. Erstmals wurde bei diesem Test ein realitätsnaher Betrieb mit unterschiedlichen Wärmebedarfsprofilen simuliert. Dafür wurden milde, mittlere und kalte Wintertage sowie ein Heizbetrieb von je 16 Stunden ohne Warmwasserbereitung nachgestellt.